AUFTRAGGEBER: Stadt Neu-Ulm
PLANUNG: 1997 – 2000

 

 

Freiraumkonzept für das Donauufer

Das übergeordnete Freiraumkonzept ist wichtiger Baustein der Bemühungen der Stadt Neu-Ulm, den zentralen Erholungsraum des Donauufers einschließlich Donauinsel aufzuwerten. Auf der Basis einer Bestandsanalyse wird ein koordiniertes, abgestimmtes Bündel an kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen vorgeschlagen.
Erreichbarkeit, Aufenthaltsqualität und Durchgängigkeit werden damit entscheidend verbessert, die Uferzonen erhalten unter Stärkung der ökologischen Belange und unter Berücksichtigung verschärfter Anforderungen an den Hochwasserschutz eine neue Gestaltungsqualität.

Erste Abschnitte wurden bereits im Zuge der Landesgartenschau 2008 realisiert.