AUFTRAGGEBER: Robert Bosch GmbH
PLANUNG/BAUZEIT: 2006-2009
BAUVOLUMEN: 1,6 Mio. €

 

 

Bosch Standort Karlsruhe, Automotive Aftermarket
Bosch

Als Teil von Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen an den Verwaltungsgebäuden von Bosch Automotive Aftermarket Karlsruhe werden die Freiraumbeziehungen neu geordnet und gestaltet. Als Gelenk zwischen Gebäuden, Kundenparkplatz, Zugangspforte und Logistikhallen dient hierfür ein verbindendes Kommunikationsband. Das neue Empfangsgebäude erhält eine umlaufende Sockelplatte.

Markante Baumreihen aus Amberbäumen fassen den Kernbereich im Norden und Süden. Das zentrale Band wird von einer Reihe aus Kupfer-Felsenbirnen begleitet. Die Baumreihen des Parkplatzes werden fortgesetzt und verzahnen sich mit den räumlichen Strukturen der neuen Mitte.