zur Startseite  

12.07.2018

Prof. Schmid | Treiber | Partner sucht motivierte/n Mitarbeiter/innen

Zur Verstärkung unseres Objektplanungsteams in Leonberg, mitten in der Metropolregion Stuttgart und gleichzeitig am Rande des Schwarzwalds, suchen wir ab sofort eine/n engagierte/n und motivierte/n:

Landschaftsarchitekt/in
mit mehrjähriger Berufserfahrung für die LP 5 – 8 (Objektplanung) Sie werden eigenverantwortlich anspruchsvolle und interessante Projekte umsetzen und dabei Ansprechpartner für alle Planungsbeteiligten und Bauherren sein. Als Projektleiter betreuen Sie kontinuierlich ein Projekt ab der Ausführungsplanung bis zur Fertigstellung. Der Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit wird dabei in den Leistungsphasen 5 bis 8 liegen. Unterstützung erhalten Sie durch ein erfolgreiches Entwurfsteam, kompetente Projektleiter und eine erfahrene Bauüberwachung. Sie erwartet ein moderner Arbeitsplatz in einer kollegialen, freundschaftlichen Arbeitsatmosphäre.

Absolventin/en der Landschaftsarchitektur
In unserem freundschaftlich-kollegialen und erfahrenen Team bearbeiten Sie kontinuierlich abwechslungsreiche und anspruchsvolle Projekte über mehrere Leistungsphasen. Von Wettbewerbsverfahren über Projektbearbeitung bis hin zu komplexen Bauleitungstätigkeiten haben Sie die Möglichkeit, sich selbständig und eigenverantwortlich einzubringen.

Objektplaner/in mit Schwerpunkt Objektplanung LP 1-5
Sie möchten gerne in einem breit aufgestellten Team eigenverantwortlich und kreativ arbeiten und können sich für spannende Projekte begeistern.
Als überregional tätiges Büro für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung suchen wir zur Verstärkung unseres Teams motivierte und qualifizierte Mitarbeiter/innen mit Schwerpunkt Objektplanung LP 1-5.

Wir bieten einen unbefristeten Arbeitsplatz in der Metropolregion Stuttgart (S-Bahn-Anschluss, eine flexible Arbeitszeiteinteilung in angenehmer Arbeitsatmosphäre und eine leistungsorientierte Bezahlung. Wir fördern Ihre berufliche Fortbildung und Weiterentwicklung.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail unter Angabe des möglichen Eintrittsdatums.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Stellengesuch Landschaftsplaner Leonberg

04.05.2018

Einweihung Promenade 2.BA Bahnstadt – Stadt Heidelberg

Nach einjähriger Bauzeit wurde der vom Büro Schmid-Treiber-Partner betreute 2. Bauabschnitt der Promenade innerhalb der neuen 'Bahnstadt' Heidelberg eingeweiht. Mit über 2 Mio € wurde die Grünverbindung als qualitätsvolle Hauptfuß- und Radwegeverbindung innerhalb der Bahnstadt fortgesetzt und das Stadtquartier um attraktive Aufenthaltsbereiche erweitert. Der neue Themenspielplatz 'Bauernhof' wurde sofort in Beschlag genommen und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit.

Einweihung Promenade Heidelberg

28.11.2017

1. Preis - Neugestaltung Uferpark und Bahnhofsvorplatz - Stadt Friedrichshafen

Im städtebaulichen Ideen- und Realisierungswettbewerb mit anschließendem Workshopverfahren „Neugestaltung Uferpark inkl. Bahnhofsvorplatz und Friedrichstraße“ der Stadt Friedrichshafen hat unser Büro in Zusammenarbeit mit BaurmannDürr architekten den 1. Preis gewonnen. Ziel der Wettbewerbsaufgabe war eine klare und überzeugende Konzeption, die sowohl respektvoll mit der Historie und Bestandselementen umgeht als auch ein attraktives Angebot für Besucher und „Häfler“ bietet. Der Entwurf wurde durch das Preisgericht insbesondere für den überzeugenden städtebaulichen Umgang mit dem Bahnhofsvorplatz mit Stadtbalkon, der Friedrichstraße und dem Antoniusplatz gewürdigt. Auch die Gestaltung des restlichen Parks konnte gestalterisch überzeugen. Wir freuen uns auf die Umsetzung des Entwurfes und die Zusammenarbeit mit der Stadt Friedrichshafen in den kommenden Jahren!

Uferpark Friedrichshafen

05.05.2017

1. Preis - Neugestaltung der öffentlichen Räume in der Ortsmitte - Gemeinde Nehren

Im Nichtoffenen Realisierungs- und Ideenwettbewerb „Neugestaltung Ortsmitte“ der Gemeinde Nehren hat unser Büro den 1. Preis gewonnen. Ziel der Wettbewerbsaufgabe war ein schlüssiges Gesamtkonzept sowohl für die ca. 1,4km lange Ortsdurchfahrt mit mehreren Platzsituationen, als auch für angrenzende Anwohnerstraßen im Ideenteil.

Der Entwurf wurde durch das Preisgericht insbesondere für den überzeugenden Umgang mit dem dörflichen Charakter des Ortes gewürdigt. Auch die Gestaltung der beiden Plätze im Ortszentrum konnte gestalterisch überzeugen. Wir freuen uns auf die Umsetzung des Entwurfes und die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Nehren in den kommenden Jahren!

Ortsmitte Nehren

29.07.2016

3. Platz - Neue Ideen für Magstadt: Ortsmitte - Marktplatz

Im städtebaulich – freiräumlichen Realisierungs- und Ideenwettbewerb „Ortsmitte – Marktplatz“ der Gemeinde Magstadt wurde unserem Büro der 3. Platz zuerkannt.

„Der Entwurf überzeugt durch sein klares bauliches und freiräumliches Konzept und bietet eine schlüssige gesamtheitliche Leitidee für die Magstädter Altstadt.“
(Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll).

Magstadt Ortsmitte

07.06.2016

1. Platz - Mehrfachbeauftragung Theaterpädagogik Hölderlin-Gymnasium - Heidelberg

Das Architekturbüro ap88 erlangte zusammen mit dem Büro Schmid-Treiber-Partner den 1. Platz in der Mehrfachbeauftragung für den Neubau eines Theaterproben- und Versammlungsraumes mit gleichzeitiger Neugestaltung der Hauptzugänge, der Hofzufahrt und des Schulhofes.

Hölderlin-Gymnasium Heidelberg

29.02.2016

1. Preis Neugestaltung „Maria-Montessori-Platz“ Bietigheim-Bissingen

Im eingeladenen Realisierungswettbewerb der Stadt Bietigheim-Bissingen erhielt unser Büro den Zuschlag zur Neugestaltung des Maria-Montessori-Platzes und setzte sich erfolgreich gegen 3 weitere Mitbewerber durch.

„Die dem Entwurf zugrunde liegende Idee, den Platz als Ganzes erlebbar zu machen, löst der Verfasser geschickt […]. Insgesamt ist es den Verfassern gelungen, mit wenigen landschaftsarchitektonischen Interventionen einen neuen charakterstarken Platz zu entwickeln, der viele Aneignungen für die unterschiedlichen Nutzergruppen ermöglicht.“
(Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll).

Maria-Montessori Platz

15.07.2015

Grundsteinlegung Neubau Chirurgie Heidelberg

Vor der Sommerpause fand unter Anwesenheit von Finanzminister Dr. Nils Schmid die feierliche Grundsteinlegung für den Neubau der Chirurgie Heidelberg statt. Der erste Bauabschnitt stellt mit einer Bausumme von 160 Mio. Euro die derzeit größte Baumaßnahme des Landes Baden-Württemberg sowie des Universitätsklinikums dar. Die Übergabe an den Nutzer wird im Frühjahr 2018 erfolgen.
Grundlegende Maßnahmen der vom Büro STP geplanten Freianlagen finden bereits während der Rohbaumaßnahme statt. Hierzu gehören die Errichtung der Rigolenanlage sowie der provisorischen Stützmauern aus Gabionen und bewehrter Erde. Mit der Abdichtung der Dächer werden 2016 die Maßnahmen für die Dachbegrünung folgen. 2017 wird mit der Herstellung der gesamten Außenanlagen begonnen.

Grundsteinlegung Chirurgie Heidelberg

02.03.2015

Zollhofgarten im Landschaftsarchitektur-Quartett

Unter dem Motto ‚Wertschöpfung im Freiraum‘ wird die Bahnstadt in Heidelberg als eines von zwei beispielhaften Stadtentwicklungsprojekten im Rahmen des Landschaftsarchitektur-Quartetts im März vorgestellt. Mit dem Projekt Zollhofgarten unseres Büros entsteht derzeit um den historischen Güterbahnhof das grüne Rückgrat des neuen Stadtquartiers. Als Eigenart des neuen Stadtparks kommuniziert die Gestaltung mit dem Bahnthema in Form von Wegen, Ausstattung und Vegetation des Parks. Der offen gehaltene Freiraum ermöglicht eine flexible Zugänglichkeit bei gleichzeitig differenzierter Nutzung als Rückzugs-, Spiel- und Kulturareal für viele Altersgruppen.

19.03.2015 | 19:30 - 21:00 Uhr | Treffpunkt Rotebühlplatz, Stuttgart
Weitere Informationen zur Veranstaltung
Die Teilnahme ist kostenlos.

Zollhofgarten

03.02.2015

50 Jahre Prof. Schmid | Treiber | Partner!

Ende des Jahres 2014 haben wir mit unseren Bürogründern Gerold Eppinger und Prof. Arno S. Schmid das 50. Bürojubiläum gefeiert. Dieses Jubiläum ist für uns Anlass, eine Sonderausgabe unserer ‚Landmarken‘ aufzulegen. Die Jubiläumsbroschüre beleuchtet die drei Generationen des Büros Prof. Schmid | Treiber | Partner. Meilensteine der über 1.500 Projekte dokumentieren Arbeit und Werdegang des Büros, von der Bürogründung in den 60er Jahren bis hin zu aktuellen Großprojekten.
Sie haben noch keine Jubiläumsbroschüre bekommen? Dann senden Sie einfach eine kurze E-Mail an info@schmid-treiber-partner.de oder benutzen Sie unser Kontaktformular auf unserer Homepage unter Kontakt.

50 Jahre Prof. Schmid | Treiber | Partner

22.09.2014

Einweihung Travertinpark Stuttgart 2. BA

Im Rahmen eines Festaktes wurde in Anwesenheit von Oberbürgermeister Fritz Kuhn, Baubürgermeister Matthias Hahn, der Regionaldirektorin Nicola Schelling und Landschaftsarchitekt Thomas Treiber der zweite Bauabschnitt des Travertinparkes der Öffentlichkeit übergeben.
Nach 12 Monaten Bauzeit ist oberhalb Bad Cannstatts ein insgesamt 8 ha großer Erholungsraum entstanden, der mit seiner Naturbelassenheit und den Spuren industrieller Nutzung einen besonderen Stellenwert im innerstädtischen Freiraum Stuttgarts einnimmt. Unter Berücksichtigung artenschutzrechtlicher Belange und unter Verwendung vorhandener Gestaltungselemente wird der Grünraum für die Allgemeinheit nutzbar und der spezielle Charakter dieses Ortes bewahrt.

Travertinpark Stuttgart

05.05.2014

Spatenstich Chirurgische Klinik Heidelberg

Persönlich griff Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid am 05.05.2014 zum Spaten, um den Beginn des ersten Bauabschnittes zu feiern. Für das Land Baden-Württemberg ist der Neubau der Chirurgischen Klinik das derzeit größte Bauprojekt.
Die Freianlagen für den Klinikbau werden durch das Büro Prof. Schmid | Treiber | Partner gestaltet. Im Kontext mit dem Vorplatz wird ein hochwertig gestalteter Eingangsbereich entstehen. Der rückwertige Bereich wird durch Wiesenböschungen und Blütenbäume landschaftlich in den Universitätscampus eingebunden. Großflächige Dachbegrünung, attraktiv gestaltete Innenhöfe und ein ausgeklügeltes Regenwasserkonzept sind weitere Bausteine unserer Freianlagengestaltung.

Spatenstich bei der Klinik Heidelberg

17.03.2014

Qualifizierte Umweltbaubegleitung

Die Umweltbaubegleitung hat heute bei allen Vorhaben eine zunehmend größere Bedeutung: durch sie wird die genehmigungs- bzw. umweltrechtskonforme Umsetzung eines Projekts gewährleistet. Für den Vorhabenträger zahlt sich Umweltbaubegleitung durch Erhöhung der Sicherheit bei Planung und Durchführung aus.
Um diese Aufgabe bei Prof. Schmid | Treiber | Partner neben der klassischen Bauüberwachung noch kompetenter abzudecken, hat Landschaftsarchitekt Christof Helbig die berufsbegleitende Zusatzqualifikation „Besondere Fachkunde Umweltbaubegleitung“ an der Hochschule Osnabrück absolviert und diese erfolgreich mit einem Hochschulzertifikat abgeschlossen.

Qualifizierte Umweltbaugebleitung

02.12.2013

Minister Hermann würdigt Travertinpark

Winfried Hermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur zeichnete zum Jahresende die Planung des Büros Prof. Schmid | Treiber | Partner für die Gestaltung des Travertinparks in Stuttgart als beispielhaftes Projekt für städtebauliche und ökologische Verbesserungen aus. Der Travertinpark wurde dabei gemeinsam mit 8 Gartenschauen und 31 Projekten als ‚besonders vorbildliche Projekte‘ im Rahmen der Landesinitiative „MITTENDRIN IST LEBEN“ von Minister Hermann gewürdigt.
Diese Projekte werden nun in einer Wanderausstellung im Land und auf der Internetplattform zur nachhaltigen Innenentwicklung von Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg gezeigt.
Gemeinsam mit dem Stuttgarter Baubürgermeister Matthias Hahn nahmen die Landschaftsarchitekten Prof. Arno S. Schmid und Christof Helbig im Haus der Wirtschaft die Auszeichnung stellvertretend für das Büro
Prof. Schmid | Treiber | Partner entgegen.

Auszeichnung für Travertinpark

01.09.2013

Landmarken 08|13 erschienen

‚Landmarken‘ bieten Einblicke in unsere Arbeit als Landschaftsarchitekten und Umweltplaner. Die Landmarken 08/13 thematisieren unsere Gestaltung der Freianlagen in der Frauen- und Hautklinik Heidelberg. Die neue Klinik konnte vor der Sommerpause feierlich eröffnet werden. In einem zweiten Themenblock wird das landschaftsplanerische Aufgabenfeld Windkraft beleuchtet. Beispiele aus dem Büro STP zeigen Lösungen für eine Bewältigung der planerischen Herausforderungen, mit denen Kommunen und Investoren konfrontiert sind.

Sie haben keine Landmarke bekommen? Dann senden Sie einfach eine kurze E-Mail an info@schmid-treiber-partner.de oder benutzen Sie unser Kontaktformular auf unserer Homepage unter Kontakt.

Landmarken 08 2013

17.07.2013

Impulsvortrag ‚Produktionsintegrierte Kompensation‘ bei der Umweltakademie

Produktionsintegrierte Kompensationsmaßnahmen erlangen zunehmend Bedeutung in der Landschaftsplanung und im Umgang mit der Eingriffsregelung. Um die Akzeptanz dieses Lösungsweges zu fördern, veranstaltet die Umweltakademie Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten einen Workshop für Planungsbüros sowie für Naturschutz- und Landwirtschaftsverwaltungen im Landratsamt Böblingen. Prof. Schmid | Treiber | Partner wurde gebeten, aus der Planungspraxis Erfahrungen und Wege der Kompensation mit den Landnutzern aufzuzeigen. Am 17.07.2013 wird Landschaftsarchitekt Christof Helbig den entsprechenden Auftakt- und Impulsvortrag im Landratsamt Böblingen halten.

Akademie für Natur- und Umweltschutz

04.05.2013

STP plant Freianlagen des Kultur- und Veranstaltungshauses Weikersheim

Die ‚Stadt der Musik‘ Weikersheim plant auf den Tauberwiesen ein neues Kultur- und Veranstaltungshaus. Das Konzerthaus soll zukünftig den städtebaulichen Auftakt zur historischen Altstadt setzen und den Stadteingang im Taubertal betonen.
Die planerische Grundlage hierfür wurde von unserem Büro bereits 2003 mit dem Bebauungs- und Grünordnungsplan ‚Westliches Tauberufer‘ gelegt.
Henn Architekten, München konnten sich 2012 mit einem skulpturalen Entwurf im Zuge eines Realisierungswettbewerbes für den Hochbau durchsetzen (Abbildung). Mit der Gestaltung der Freianlagen wurde nun Prof. Schmid | Treiber | Partner als Landschaftsarchitekten beauftragt.

Freianlagen Weikersheim

12.02.2013

BLDA-Portal Landschaftsachitektur-heute.de online

„Räumlich verortet, emotional ansprechend, fachlich fundiert“ Landschaftsarchitektur zu vermitteln - dieses Ziel verfolgt der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla mit seinem neuen Online-Web-Portal Landschaftsarchitektur-heute.de. Anlässlich der Feierlichkeiten zum 100jährigen Bestehen des BDLA in Frankfurt wurde das Portal im Januar freigeschaltet.
Das BDLA-Mitglied Prof. Schmid | Treiber | Partner ist im Portal als Büro mit Projektbeispielen vertreten. In der Online-Ausstellung ‚Landschaft entwickeln‘ des Portals stellt unser Büro zudem mit dem ‚Regionalen Landschaftspark Limes‘ eines der beispielhaft ausgewählten Projekte.

BDLA Landschaftsarchitektur heute

22.10.2012

10 Jahre Kooperation mit der Prof. S. Schmid + Rauh Landschaftsarchitekten GmbH Neu-Ulm

Mit dem 10. Jubiläum ihrer erfolgreichen Kooperation haben Prof. Schmid | Treiber | Partner, Leonberg und die Prof. Arno S. Schmid + Manfred Rauh Landschaftsarchitekten GmbH aus Neu-Ulm einen ersten wichtigen Meilenstein erreicht.
Innerhalb dieser organisch gewachsenen Partnerschaft wurden übergreifende Fachkompetenzen und Kapazitäten gebündelt, und gemeinsam mit den Architekten, Projektmanagern und Stadt- und Umweltplanern von Nething Generalplaner in ein leistungsfähiges Netzwerk integriert. Im Laufe der letzten Dekade gelang es, den Standort Neu-Ulm zu verstärken, und die Landschaftsplanung in der Ulmer/Neu-Ulmer Region gestaltend mitzuprägen.

Die kleine Jubiläumsfeier zum Zehnjährigen bot einen schönen Anlass für einen gemeinsamen Ausflug in den Weinheimer Staudensichtungsgarten Hermannshof. Das ideale Umfeld, um sich für weitere Dekaden ebenso erfolgreicher wie ehrgeiziger Landschaftsgestaltung und künftige Planungsprojekte inspirieren zu lassen!

10 Jahre Kooperation Prof. S. Schmid + Rauh Landschaftsarchitekten GmbH Neu-Ulm

13.08.2012

Landmarken 07|12 erschienen

Im Juli haben wir die ‚Landmarken‘ 07|12 aufgelegt. Die zweimal jährlich erscheinenden Landmarken präsentieren sich im neuen Outfit der Homepage und ersetzen unsere bisherigen ‚Infobriefe‘.
Die ‚Landmarken‘ informieren über aktuelle Projekte und Geschehnisse unseres Büros.

Möchten Sie die Landmarken in Zukunft zugeschickt bekommen?
Dann senden Sie einfach eine kurze E-Mail an info@schmid-treiber-partner.de oder benutzen Sie unser Kontaktformular auf unserer Homepage unter Kontakt.

Landmarken 07|12

07.05.2012

1. Preis beim Verhandlungsverfahren ‚Freiraumplanung Zollhofgarten, Heidelberg’

Unser Büro erhält den Zuschlag im Verhandlungsverfahren ‚Freiraumplanung Zollhofgarten, Heidelberg’ und setzt sich somit gegen 26 weitere Mitbewerber durch.

Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll:
‚Der Lösungsvorschlag des Büros zeichnet sich durch einen interessanten und schlüssigen Entwurfsansatz aus. Aus der ehemaligen Nutzung des Areals, das durch geradlinig verlaufende Gleisstränge und sich kreuzende Gleisharfen geprägt war, wird ein entwurfsprägendes Rastersystem abgeleitet, in das sich alle Elemente der Freiraumgestaltung sinnfällig einfügen. Innerhalb des Rasters werden verschiedene Teilräume geschaffen, die unterschiedliche Aktionsräume und Aufenthaltsqualitäten bieten. Die Anspielung auf die vormalige Nutzung des Areals wird bis in die gestalterischen Details hinein fortentwickelt. Die Materialwahl fügt sich in das Materialkonzept der Bahnstadt ein, ist in sich stimmig und mit Anpassungen im weiteren Entwurfsprozess gut umsetzbar.“

Kinderspielplatz in Regensburg

16.03.2012

Zuschlag für die Freianlagen beim VOF-Verfahren ‚Neubau Chirurgische Universitätsklinik 1. BA des Universitätsklinikums Heidelberg’

Büro Prof. Schmid | Treiber | Partner erhält den Zuschlag für die Freianlagen beim VOF-Verfahren ‚Neubau Chirurgische Universitätsklinik 1. BA des Universitätsklinikums Heidelberg’.

 

10.11.2011

4. Preis beim städtebaulichen Ideenwettbewerb
‚Neue Stadtmitte Remseck a. N.’

zusammen mit
C1 Architekten, Stuttgart, Darius Cwienk
MAP Prof. Maurmeier + Partner, Stuttgart

Aszug aus dem Preisgerichtsprotokoll:
‚Die Grundidee, ein urbanes Zentrum auf der Nordseite und landschaftsbetonte Nutzungen auf der Südseite des Neckars zu arrangieren, nutzt die räumlichen Potenziale des Standorts. Der zentrale Platz bietet unter Einbeziehung der Verkehrsfunktionen interessante und identitätstiftende Voraussetzungen für eine lebendige Mitte von Remseck. Sensibel wird die ansteigende Topografie vom Neckar hin zum Wohngebiet im Norden über Stufenanlagen entwickelt. Der sich nach Norden fortsetzende mittige Grünzug wird als Bereicherung der Wohnqualität gesehen.
Insgesamt kann der Arbeit ein Maß an ökologischen Vorteilen hinsichtlich der geringen Oberflächenversiegelung attestiert werden. Die unterschiedliche Behandlung der beiden Uferseiten und die zentrale Platzgestaltung werden als tragende Idee des Entwurfes anerkannt.’

Die Jury würdigte unseren Entwurf mit dem 4. Preis. Von 33 eingereichten Arbeiten wurden ein erster, ein zweiter, 2 vierte Plätze sowie 2 Anerkennungen vergeben.

Kinderspielplatz in Regensburg

15.09.2011

Prof. Schmid für 50-jährige Mitgliedschaft im BDLA geehrt

Im Rahmen der Verleihung des Deutschen Landschaftsarchitektur-Preises 2011 am 15. September im Bundesbauministerium in Berlin wurde Prof. Arno S. Schmid von Andrea Gebhardt, der Präsidentin des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten, für seine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Prof. Schmid, der bereits unmittelbar nach seinem Studium Mitglied im BDLA wurde, stand dem BDLA von 1983 bis 1989 als Präsident vor.

Kinderspielplatz in Regensburg

14.09.2011

Vortrag zum Thema ‚Ökokonto’ im ‚Forum Zukunft Grünes Bauen’ in Horb

Am 14. September 2011wird Christof Helbig auf der Gartenschau in Horb den Weg ‚Vom kommunalen zum handelbaren Ökokonto’ aus fachlicher Sicht beleuchten.
In dem Fachreferat werden die Chancen und Vorteile des kommunalen und handelbaren Ökokontos aufgezeigt. Zielgruppen sind die Verwaltungen und Bürgermeister der Kommunen.

Die Veranstaltung findet um 13.00 Uhr im Feuerwehrhaus in Horb am Neckar statt (Anmeldung erforderlich).

 

11.04.2011

Kinderspielplatz ‚Il Giardino’ in Regensburg eingeweiht

Am 11. April eröffneten Herr Wild vom Bauteam Tretzel, Gesellschaft für Architektur und Immobilienmanagement, sowie Bürgermeister Weber, Frau Reith und Herr Lehmann von der Stadt Regensburg die neue Spielanlage an der Haydnstraße.
Gemeinsam mit dem Amt für kommunale Jugendarbeit und dem Stadtgartenamt wurden im Vorfeld die Vorstellungen der Kinder als zukünftige Nutzer eingesammelt. Das Ergebnis unserer Planung ist eine großzügige und sehr gut angenommene Spielanlage mit den Erlebnisbereichen Wasser, Dschungel, Baumhaus und Kleinspielfeld.

Kinderspielplatz in Regensburg

13.12.2010

3. Preis beim nichtoffenen Wettbewerb Umfeld Porta Nigra, Trier

Die Herausforderung der Aufgabenstellung war es, einerseits die historische Bedeutung der Porta Nigra als besterhaltenes römisches Stadttor nördlich der Alpen und heutiges Wahrzeichen der Stadt Trier herauszuarbeiten, andererseits aber auch die Funktion des nahen Umfeldes als Knotenpunkt für den ÖPNV, MIV, Rad- und Fußgängerverkehr zu integrieren. Von insgesamt 25 zugelassenen Teilnehmern wurden letztendlich 15 Arbeiten eingereicht.
Unser Büro überzeugte die Jury mit seinem Entwurf, der einen zusammenhängenden Stadtraum beidseits der Porta Nigra herausarbeitet, und würdigte ihn mit dem 3. Preis. Ein erster, drei dritte Platzierungen sowie eine Anerkennung wurden vom Preisgericht vergeben.

Porta Nigra, Trier